Mit Kinderwagen im Urlaub – Baby an Bord!

 

Mit Kinderwagen im Urlaub unterwegs zu sein bedeutet vor allem für „Neueltern“ viel Aufregung und Stress. Besonders wenn es das erste Mal mit dem Flugzeug in den Urlaub geht, ist es besonders spannend. Doch jegliche Sorge ist an dieser Stelle völlig unbegründet. Airlines sind absolut vertraut mit Familien, die mit Baby und Kinderwagen in den Urlaub fliegen – ganz gleich ob Mittel- oder sogar Langstreckenflüge. Bei der Ankunft am Heimatflughafen kannst du deinen Kinderwagen ganz entspannt mit bis ans Gate nehmen – also bis zum Einstieg in den Flieger. Nur wenige Airlines erlauben es nicht weiter als bis zum Check In, wo er dann als Sperrgepäck aufgegeben werden muss.

Wo wird der Kinderwagen im Flugzeug transportiert?

Eltern haben oft Sorge, dass der Kinderwagen beim Transport im Flieger beschädigt wird. Doch auch das ist in der Regel unbegründet. Kinderwagen werden mit dem regulären Gepäck im Frachtraum transportiert. Was wir allerdings empfehlen: halte ein paar Desinfektionstücher bereit. Auf dem Weg zum Flieger und natürlich auch im Frachtraum ist er einer ganze Reihe Keime, Bakterien und auch Schmutz ausgesetzt. Mit Hilfe von Desinfektionstüchern kannst du besonders kritische Stellen, mit denen dein Nachwuchs in Berührung kommt kurz desinfizieren.

Nach der Landung: wie komme ich an meinen Kinderwagen?

Wenn du am Ankunftsflughafen angekommen bist, erhältst du deinen Kinderwagen – abhängig davon, mit welcher Airline du reist entweder direkt beim Verlassen des Flugzeugs oder du holst ihn am Sperrgepäckband wieder ab. Dies ist an jedem Flughafen gesondert ausgeschrieben.

Du siehst, die Zeit, die du ohne den praktischen Kinderwagen überbrücken musst, ist recht kurz und gut zu handeln. Du musst also nicht auf Flugreisen in den warmen Süden mit deinem Baby verzichten, aus Sorge es könnte schwierig werden mit dem Kinderwagen.

Auch im Urlaub seid ihr so bequem und mobil unterwegs und könnt euch prima entspannen.

Woher erfahre ich die Regelung zum Kinderwagentransport der Airline, mit der ich fliege?

Also, als erstes solltest du die Abmessungen und das Gewicht deines Kinderwagens kennen. Diese Informationen werden die meisten Airlines bei der Anmeldung eines Kinderwagens abfragen, denn sie müssen im Vorab den Platz im Frachtraum entsprechend planen. Gleichzeitig kannst du telefonisch oder auf der Internetseite der Airline auch erfahren, ob dein Kinderwagen kostenfrei transportiert wird, oder ob Kosten entstehen.

Wenn du genau wissen möchtest, ob du den Kinderwagen mit bis zum Flieger nehmen darfst, oder ob er am Sperrgepäck nach dem Check In abgegeben werden muss, dann kannst du das auch unkompliziert mit einem Anruf bei der Fluggesellschaft erfragen.

Informiere die rechtzeitig über die Rahmenbedingen, so vermeidest du Stress und ungeplante Kosten.

Urlaubs-Tipp

Natürlich kannst du deinen ganz „normalen“ Kinderwagen mit in den Urlaub nehmen. Besonders, wenn du ein wendiges, leichtes und leicht zusammenklappbares Modell hast, ist dies kein Problem. Ansonsten solltest du über einen einfach zusammenklappbaren und leichten Kinderwagen für deine Reise nachdenken. Das macht das Handling mit Baby im Gepäck viel einfacher.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte mit anderen (werdenden) Eltern!