Die 24. SSW – deshalb sind Übungswehen jetzt ganz normal

Mit dem Beginn der 24. SSW beginnt die letzte Woche des 6. Schwangerschaftsmonats. In dieser Zeit am Ende des 2. Trimesters deiner Schwangerschaft macht das ungeborene Kind nochmals einen Wachstumsschub. Das Ungeborene wiegt jetzt schon ungefähr 600 Gramm. Nun hat es eine Größe von etwas mehr als 30 Zentimeter erreicht. Auch die Lungen des Fötus sind jetzt vollständig ausgereift.

Das ungeborene Baby nimmt sehr viel von dem wahr, was außerhalb des Babybauchs passiert. Vor alle reagiert es auf Geräusche und kann bei ungewohnten oder lauten Geräuschen auch mal erschrecken.

Doch auch im positiven Sinne kannst du die Möglichkeit zur Interaktion mit deinem Kind nutzen. So kann es sich an deine Stimme gewöhnen und deine Stimme kann schon jetzt beruhigend auf dein Baby einwirken. Zudem kannst du so auch aktiv eure Bindung stärken. 24. SSW 24 SSW

Diese Untersuchungen stehen jetzt an

Um die 24. SSW herum empfehlen wir dir, auf jeden Fall einen Test auf Schwangerschaftsdiabetes (GDM) zu machen. 24. SSW 24 SSW

Dieser wird mittels eines oralen Glukosetoleranztests (oGTT) durchgeführt. Weiterhin zwischen der 24. und der 27. Schwangerschaftswoche mittels einem Antikörper-Suchtest erneut auf eine Rhesus-Unverträglichkeit getestet.

Hast du bereits einen Geburtsvorbereitungskurs gebucht? Und weißt du bereits, wo dein Nachwuchs zur Welt kommen soll? Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um sich mit diesen Dingen zu beschäftigen, ohne das du unter Zeitdruck stehst.

Die Veränderungen deines Körpers in der SSW24

Dein Bauch und auch dein Busen wachsen jetzt zusehends. Auch erste Dehnungsstreifen können sich in Folge dessen zeigen. Wir empfehlen dir, deinen Körper nun sorgfältig zu pflegen. Hochwertige Pflegeöle und Massage der Bereiche, die von Dehnungsstreifen betroffen sind, helfen in jedem Fall. Du kannst so Dehnungsstreifen zwar nicht gänzlich vermeiden, aber sie deutlich mildern. Zudem erhöhst du die Chancen, dass sie sich nach der Schwangerschaft wieder etwas zurückbilden.

Deshalb verspürst du schon jetzt Übungswehen 24. SSW 24 SSW

Deine Gebärmutter ist nun in etwa so groß wie ein Handball. Durch die Größe und auch das Gewicht der Gebärmutter spüren viele Schwangere immer wieder ein Ziehen, dass durch die Mutterbänder entsteht. Zudem sind auch Übungswehen in dieser Phase der Schwangerschaft ganz normal.

Der Grund für die Übungswehen ist, dass die Gebärmutter für die Geburt trainiert wird. Diese Art der Wehen sollten allerdings immer nur wenige Sekunden andauern und auch nicht häufiger als drei Mal pro Stunde auftreten. Wenn die Wehen intensiver oder häufiger sind, vertraue dich bitte deinem behandelnden Arzt an. 24. SSw 24 SSW

Die meisten schwangeren Frauen fühlen sich in dieser Zeit der Schwangerschaft sehr wohl, da auch die Schwangerschaftsbeschwerden deutlich weniger sind. Wie erlebst du deine 24. SSW? Teile gern deine Erfahrungen in den Kommentaren mit uns und anderen Müttern!

Du suchst nach Infos zur 23. Schwangerschaftswoche? Dann empfehlen wir dir diesen Artikel zur SSW 23. Hast du bereits alles für deine Erstausstattung zusammengestellt? Falls nicht, schaue gern in unserem Pro Baby Store Online Shop vorbei! Ein großes Angebot wartet auf dich!