Die 16. SSW – man kann das Gesicht deines Babys erkennen!

Dein Baby ist immer noch sehr klein, dennoch geht die Entwicklung mit großen Schritten voran. Nun kann man das Gesicht des Fötus bereits gut erkennen. So sind Grimassen, die dein Baby eventuell schneidet auf Ultraschallbildern gut erkennbar. Dein Baby kann zwar noch nicht richtig hören, aber es kann auch deine Stimme schon wahrnehmen. Man kann von einer auditiven Verbindung zu deinem Baby sprechen. Deshalb ist es gut und wichtig, wenn du mit deinem ungeborenen Baby sprichst. Damit kannst du schon jetzt eure Bindung stärken.

Extrawissen: in der16. Schwangerschaftswoche bildet sich auch der individuelle Fingerabdruck deines Babys aus.

Doch auch dein Körper verändert sich zu Beginn des 2. Trimesters der Schwangerschaft. So wächst beispielsweise deine Gebärmutter. Dies dient vor allem dazu, den Fötus besser optimal zu schützen. Äußerlich wird es vor allem dadurch sichtbar, dass deine Taille langsam verschwindet und dein Babybauch immer mehr an Umfang gewinnt.

Die Vormilch wird gebildet

Auch wenn es noch sehr früh erscheint, wird ab der 16. SSW auch die Vormilch gebildet. Deshalb brauchst du dir keine Sorgen zu machen, wenn sie aus deinen Brüsten austritt. Bei der Vormilch handelt es sich um eine gelbliche Flüssigkeit. Sie ernährt dein Baby in den ersten Tagen nach der Geburt. Erst dann wird die eigentliche Muttermilch gebildet.

Deine Schwangerschaft ist eine Risikoschwangerschaft?

Wenn du zu den Risikoschwangeren gehörst, wird dir in der 16. Schwangerschaftswoche eine Untersuchung des Fruchtwassers empfohlen. Lasse dich hier am besten umfassend von deinem behandelnden Arzt beraten. Du solltest über sämtliche Risiken genau aufgeklärt werden.

Bei einer Risikoschwangerschaft werden die Kosten für die Fruchtwasseruntersuchung übrigens von deiner Krankenkasse übernommen. Dein Frauenarzt wird dir hier aber gern alle wichtigen Informationen zur Verfügung stellen.

Achte bitte auch im 2. Trimester deiner Schwangerschaft auf eine gute Ernährung und passe gut auf dich auf. Ausreichende Ruhephasen und Entspannung sowie eine ausgewogene Work-Life Balance unterstützen die gesunde Entwicklung deines Babys. Stress und Ärger bekommt es auch jetzt schon mit.Genieße also die intensive Zeit der Schwangerschaft so gut wie möglich und erlebe das Heranwachsen deines Babys ganz bewusst.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern!