Der Geburtsvorbereitungskurs – warum er wichtig für dich ist & was du beachten solltest

Für viele werdende Mütter ist der Geburtsvorbereitungskurs ein lästiges Übel und wird eher belächelt. Dabei bekommst du hier die Möglichkeit, dich gezielt auf die Geburt deines Kindes vorzubereiten. Zudem hast du die Möglichkeit, deine Fragen einer Hebamme zu stellen und dich auch mit anderen werdenden Mamas auszutauschen. In diesem Artikel möchten wir dir die wichtigsten Fakten rund um das Thema Geburtsvorbereitungskurs zusammenfassen.

Warum gibt es verschiedene Arten von Geburtsvorbereitungskursen – welcher passt für dich?

Zum einen gibt es Geburtsvorbereitungskurse, die nur für Frauen ausgerichtet sind. Wieder andere werden so gestaltet, dass die werdende Mutter vom Partner oder einer anderen vertrauten Person begleitet wird. In den meisten Fällen ist es so, dass der Partner oder eine vertraute Person an einer gewissen Anzahl an Stunden teilnimmt.
Welche Variante für die dich Passende ist, ist natürlich individuell von deinen persönlichen Bedürfnissen abhängig.

Wie viel zeit nimmt ein Geburtsvorbereitungskurs in Anspruch?

Für den Kurs sollte man etwa 10-14 Stunden insgesamt einplanen. Häufig werden diese Stunden über mehrere Wochen in einem wöchentlichen Rhythmus absolviert. Das hat den großen Vorteil, dass es im Verlaufe des Kurse über mehrere Wochen die Möglichkeit gibt, aufkommende Fragen zu stellen.
Zusätzlich gibt es auch die Variante, den Kurs kompakt an einem Wochenende zu absolvieren. Das ist besonders sinnvoll, wenn man zeitlich beschränkt ist und es schwierig ist, an einem wöchentlich stattfindenden Kurs teilzunehmen.

Das sind die entscheidenden Vorteile eines Geburtsvorbereitungskurses

Bei vielen Frauen herrscht die Meinung vor: „Früher haben Frauen ihre Kinder auch ohne einen Geburtsvorbereitungskurs bekommen.“ Auch wenn das richtig ist, muss man sagen, dass du durch den Kurs die Ängste vor einer Geburt reduziert werden können. Durch den Austausch mit anderen werdenden Müttern und der Hebamme wird dir in vielen Punkten Sicherheit vermittelt. Auch viele Themen rund um die Schwangerschaft werden besprochen.
Ein großer Vorteil ist auch, dass es eine schöne kleine Auszeit für dich und dein ungeborenes Baby ist. Wenn dein Partner dich zum Geburtsvorbereitungskurs begleitet, werden auch ihm sicher viele Unsicherheiten genommen.
Diese Themen werden in einem Geburtsvorbereitungskurs besprochen:
  • Informationen zum Schwangerschaftsverlauf
  • Entspannungsübungen
  • Partnermassage während der Geburt
  • Atemtechniken für die Geburt
  • Der Ablauf des normalen Geburtsprozesses und die verschiedenen Möglichkeiten der Geburt wie beispielsweise eine Wassergeburt und verschiedene Gebärpositionen.
  • Information über Möglichkeiten der Schmerzlinderung
  • Vorbereitung auf mögliche Sonderfälle wie beispielsweise eine Entbindung per Kaiserschnitt
  • Kreißsaalbesichtigung
Für die Zeit nach der Geburt stehen folgende Punkte auf dem Plan:
  • Stillen
  • Babypflege
  • Umgang mit dem Baby
Zahlt meine Krankenkasse einen Geburtsvorbereitungskurs?
Von deiner Krankenkasse werden garantiert 14 Kursstunden übernommen. In der Regel dauern die Kurse auch nicht länger. Du solltest allerdings beachten, dass von deiner Krankenkasse im Regelfall nur Angebote übernommen werden, die von ausgebildeten Hebammen angeboten werden.
Kurse, die in einem Fitnessstudio oder beim Physiotherapeuten stattfinden, werden nicht übernommen und du musst die entstehenden Teilnahmekosten selbst tragen. Empfehlungen für Kurse die von Hebammen durchgeführt werden, kannst du dir beispielsweise bei deinem Frauenarzt einholen. Oft gibt es auch hilfreiche Tipps zu Kursen in deiner Umgebung im Freundes- und Bekanntenkreis umhören.
Fazit zum Geburtsvorbereitungskurs
Kümmere dich am besten frühzeitig um einen Platz in einem Geburtsvorbereitungskurs.  Optimal ist es zwischen der 20.-23. SSW. In jedem Fall können wir dir eine Teilnahme nur ans Herz legen. Ob du ihn nun bevorzugt als Auszeit vom Alltag nutzt, oder um dich intensiv auf die Geburt vorzubereiten. Es ist ein geeigneter, geschützter Raum um Fragen und Ängste rund um Schwangerschaft und Geburt zu besprechen.
Hast du bereits an einem Geburtsvorbereitungskurs teilgenommen? Wie sind deine Erfahrungen? Teile sie gerne mit uns und anderen werdenden Mamas in den Kommentaren!