Babypflege – diese Produkte sind unverzichtbar

Die Babypflege ist ein wichtiger Teil im täglichen Leben mit einem Kind. Seine Pflege wird – auch in der Werbung – immer mehr Bedeutung geschenkt. Dort wird gerne suggeriert, dass alle diese Produkte unverzichtbar sind, damit das Baby so gepflegt wird, wie es notwendig ist. Es gibt sicherlich einige Dinge bei der Babypflege, die wichtig und unverzichtbar sind. Welche das sind, haben wir hier zusammengestellt.

Babypflege beim Wickeln

Ein wunder Po tut deinem Baby sehr weh und sollte unbedingt vermieden werden. Daher darf beim Thema Wickeln die Babypflege nicht zu kurz kommen. Bis ein Kind sauber ist, dauert es einige Zeit, in der es höchstwahrscheinlich Windeln tragen wird. Somit gehören passende, atmungsaktive und die zarte Babyhaut schonende Windeln definitiv zu den Produkten, die du für eine gute Pflege deines Babys benötigst.

Aber auch Reinigungstücher, Waschlappen und Feuchttücher gehören zum Equipment beim Wickeln. Für welche Produkte man sich letztendlich entscheidet, richtet sich natürlich nach deiner eigenen Meinung und deinen Bedürfnissen – aber vor allem danach, was dein Baby am besten verträgt. Neben Wegwerfwindeln gibt es mittlerweile auch ein großes Angebot an waschbaren Windeln. Mit waschbaren Windeln trägt man natürlich einen großen Teil zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei, wenn man bedenkt wie viele einzelne Wegwerfwindeln man im Laufe der Zeit verwenden würde. Bei waschbaren Windeln empfehlen wir dir darauf zu achten, dass du eine ausreichende Menge hast. Du solltest auch ein Waschmittel verwenden, dass die Haut deines Babys nicht reizt. Sowohl Windeln und Feuchttücher als auch Reinigungstücher gehören natürlich in die Wickeltasche.

Weitere Produkte zur Babypflege

Auch wenn du es zunächst für überflüssig hältst, eine Babyzahnbürste sollte definitiv zu eurer Pflegeausstattung gehören, denn früh übt sich. Eine Nagelschere gehört ebenso zur Erstausstattung. Sie sollte speziell für Babys sein. Nicht zwingend wichtig ist eine weiche Babybürste, mit der du die Haare deines Babys kämmen kannst. Aber sie ist wie gesagt nicht von Beginn an zwingend notwendig.

Babycremes, Babypuder, Babyöle,& Co.

Die Haut deines Babys ist zart und empfindlich. Daher solltest du für die Hautpflege möglichst Produkte verwenden, die speziell auf die Haut eines Babys ausgerichtet ist.

Auch wenn es ein großes Portfolio an Puder, Cremes und Ölen gibt, empfehlen wir dir, nicht ständig die Marken zu wechseln. Du solltest auch keine riesigen Vorräte anlegen, schließlich ist dein Baby klein und verbraucht keine riesigen Mengen.

Babypflege – was braucht man von Beginn an?

Niemand erwartet eine perfekt vorbereitete Erstausstattung, wenn dein Baby auf die Welt kommt. Was du definitiv im Haus haben solltest sind Windeln, Waschlappen, Feuchttücher und Reinigungstücher. Alle anderen Produkte kannst du wie du sie brauchst dazu kaufen.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern!