Babykleidung kaufen – wo wird man am besten fündig?

Du bist auf der Suche nach Tipps, wo du schöne Babykleidung kaufen kannst? Wenn man die Erstausstattung für das Baby zusammenstellt, kann man schnell überfordert sein, denn das Angebot an Babyzubehör ist riesig. So ist es auch bei der Babykleidung. Die Auswahl an unfassbar süßen Strampler, Jäckchen und Mützchen ist riesig und ein Teil ist schöner als das Nächste.

Da kann man schnell den Überblick verlieren.

Wo kann man am Besten Babykleidung kaufen?

Auch wenn man große Freude daran hat, die erste Kleidung für den anstehenden Nachwuchs zusammenzustellen, macht es durchaus Sinn, etwas Vernunft walten zu lassen. Da dein Baby sehr schnell wachsen wird, wirst du sehen, dass manchmal wöchentlich seine Kleidung zu klein wird. Das bedeutet, dass du immer wieder recht schnell neue Babykleidung in größeren Größen benötigen wirst. Empfehlenswert ist da daher nicht zu große Mengen in einer Größe zu kaufen – und neben der Nachhaltigkeit und Qualität auch den Preis ein wenig im Blick zu halten.

Nachhaltige Babykleidung – wie geht das?!

Ganz einfach: abgelegte Babykleidung von Freunden und Verwandten ist eine tolle Möglichkeit ganz leicht etwas zum Thema Nachhaltigkeit beizutragen. Meisten ist die Babykleidung so kurz getragen, dass sie kaum oder keine Gebrauchsspuren aufweist. Deshalb ist es keine Schande, die abgelegte Babykleidung aus dem Freundes- und Verwandtenkreis zu übernehmen. Meistens muss man nicht einmal danach fragen und du bekommst die Babykleidung ganz automatisch angeboten, weil dein Umfeld große Freude daran hat, etwas zu deiner Erstausstattung beizusteuern. Kaum wissen die Liebsten, dass du Nachwuchs erwartest, bekommst du Babykleidung geschenkt, die sie vom eigenen Nachwuchs aufbewahrt haben.

Kinderflohmärkte – auch hier kann man tolle Schnäppchen machen

Viele Eltern nutzen auf Kinderflohmärkten die Möglichkeit, getragene Babykleidung zum Kauf anzubieten. Daher kannst du auch hier wirklich schöne Kleidungsstücke zu günstigen Preisen erstehen. Oft kannst du hier sogar nochmal zusätzlich verhandeln und zauberhafte Strampler, Jäckchen, Mützen und Co. für dein Baby erstehen. Auch das Stöbern macht hier großen Spaß und man kommt schnell mit anderen Eltern in Kontakt und kann sich austauschen.

Fachgeschäfte und Online-Shops

Die wohl bequemste Möglichkeit, sich die Erstausstattung bzw. Babykleidung zusammenzustellen sind Fachgeschäfte und Online-Shops. Fachgeschäfte sind allerdings sind sie sicherlich auch die teuerste Variante. Der Vorteil hier ist, dass du sicher sein kannst, dass die Babykleidung neu und ungetragen ist und du eine umfassende Beratung bekommst. Was natürlich auch seinen Preis hat. Sehr bequem ist natürlich auch das Shoppen in Online Shops für Babybedarf. So bekommst du die bestellte Kleidung gleich bis nach Hause geliefert. Bedenke hier aber wie schon erwähnt, dass dein Baby insbesondere in der ersten Zeit die Kleidung nur kurze Zeit tragen wird, bevor es herauswächst.

Fazit

Für uns ist es absolut clever und empfehlenswert, Babykleidung von Freunden und Verwandten anzunehmen und auch auf Kinderflohmärkten zu stöbern, weil du viel Geld sparen kannst. Gleichzeitig ist es umweltfreundlich und unterstützt ein nachhaltiges Leben auch mit Baby.

Wie hältst du es mit der Babykleidung? Wir sind gespannt! Hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen (werdenden) Eltern!